Der Frauentreff – das Ende einer Ära

Der Frauentreff hat sich seit über 45 Jahren jede Woche am Mittwochmorgen zu Vorträgen, Ausflügen, Basteln und gemeinsamen Kochen im Gemeindehaus getroffen, viele Jahre unter der Leitung von Frau Diercks und 18 Jahre unter der Leitung von Frau Piehl, der es immer wieder gelungen ist, für eine stattliche Anzahl von Mittwochen interessante Themen zu finden. Wir danken ihr sehr herzlich dafür und auch für ihre sonstige Mühe, wie die Vorbereitung des Weltgebetstages, die Durchführung von Besichtigungen, die Organisation von fröhlichen Geburtstagsfrühstücken und Adventsfeiern und vieles mehr. Nun hat sich Frau Piehl entschlossen, die Leitung abzugeben, um zwar noch am Frauentreff teilzunehmen, aber nicht mehr in leitender Funktion. Sie will nur noch „genießen“, wie sie gesagt hat. Eine neue Leitung ließ sich schwer finden. Der Frauentreff in der alten Art mit Veranstaltungen an jedem Mittwoch kommt nicht mehr zustande. Wir sind übereingekommen, uns nun an jedem zweiten und vierten Mittwoch im Monat im Gemeindehaus zusammen zu finden, wobei an dem ersten Treffen immer ein Referat gehalten werden soll, an dem zweiten Treffen über den Vortrag gesprochen werden soll oder überaktuelle Themen diskutiert. Der vierte Mittwoch kann auch für Besichtigungen und Ausflüge genutzt werden. Die Leitung haben gemeinsam übernommen: Frau Bergmann, Frau Gnieser und Frau von Garnier. Wir beginnen am 8. August 2018 um 9.30 Uhr mit einem Frühstück. Am 12. September 2018 hält Frau Gnieser einen Vortrag mit dem Titel „ Das tragische Leben der Irmgard Keun“. Am 10. Oktober folgt ein Referat von Frau von Garnier „ Der Traum vom alternativen Leben um 1900“ und am 14.November wird Frau Kowalski über Friedrich Ebert, den ersten Reichspräsidenten berichten. Am 28. November wollen wir eine Adventsfeier gestalten, und am 12. Dezember wird uns Frau Bergmann Jean Sibelius, Finnlands Nationalkomponisten, näher bringen. Wir danken Frau Piehl nochmals für ihre jahrelange Leitung und hoffen, dass es uns gelingt, den Frauentreff, wenn auch in bescheidener Form, zu erhalten.

Für den Frauentreff A. Gnieser

 Foto: www.pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.